Kirchengemeinde  St. Johannis

Die ev.-luth. Kirchengemeinde St. Johannis


Stadtteile und Nachbarorte, die zur Kirchengemeinde St. Johannis gehören
Stadtteile und Nachbarorte, die zur Kirchengemeinde St. Johannis gehören

 

Die ev.-luth. Kirchengemeinde St.Johannis

umfasst recht weit voneinander entfernte Stadtteile und Ortschaften (s. u.) und ist wegen der zahlreicher Neubaugebiete mit rund 4000 Gemeindemitgliedern  eine überdurchschnittlich große Gemeinde.

Die Kirchengemeinde ist Träger von zwei Kindergärten (St. Johannis und Grunau). 

Im Abstand von ca. zwei Monaten erscheint ein "Gemeindebrief" mit Berichten, Terminen usw.

Die Ortsgeschichte ist eng mit der Geschichte der Kirche und der Kirchengemeinde verknüpft.

Altentrebgast - so hieß St. Johannis ursprünglich - gehörte anfangs zur Kirchengemeinde Bindlach und wurde vom dortigen Pfarrer mitversorgt. Bindlach war vermutlich schon vor mehr als tausend Jahren einer der größten Pfarrsprengel unseres Gebietes und ist damit weit älter als Bayreuth. Die sogenannte "Pfaffengasse" verband Bindlach und Altentrebgast (diese Bezeichnung für einen Weg wurde bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts verwendet).

1528 übernahm man die "evangelische Lehre". Im Jahre 1564 wurde St. Johannis eine selbständige Pfarrgemeinde. Die Bezeichnung der Kirche hat man vermutlich auch schon vorher als Ortsnamen übernommen. Das Gebiet des Pfarrsprengels erstreckte sich damals etwa von Laineck im Norden bis Wolfsbach im Süden, von Colmdorf im Westen bis Lankendorf im Osten.

1975 wurde in Laineck die selbständige Epiphanias-Gemeinde gegründet. Im Oktober 1990 wurde als Filiale die Magdalenenkirche in Aichig/Grunau eingeweiht. Damit entstand der Standort für eine 2. Pfarrstelle. 



Kirche und Pfarrhaus in St. Johannis
Kirche und Pfarrhaus in St. Johannis

Adresse:

Evang.-Luth. Pfarramt St. Johannis, 

Altentrebgastplatz 6, 95448 Bayreuth

www.stjohannis-bayreuth.de/

St. Johannes Nepomuk in Laineck
St. Johannes Nepomuk in Laineck

Die für den Stadtteil St. Johannis zuständige Katholische Kirche ist St. Johannes Nepomuk in Bayreuth - Laineck

 

 

nepomuk-bayreuth.de



"Geschichte der Pfarrei und Kirchengemeinde St. Johannis" 

von   Pfarrer Gottfried Baumgärtner  aus dem Jahr 1929 

 

Eine PDF-Datei mit dem Text wurde freundlicherweise von Pfr. Christian Aschoff zur Verfügung gestellt. Die originale Fraktur ist in eine für uns heute leichter lesbare Schrift übertragen. Rechts ist die Einleitung abgebildet (mit Klick vergrößern)