DAS IST ST. JOHANNIS 

Plan und Straßennamen


(mit Klick vergrößern)
(mit Klick vergrößern)

 

Straßennamen mit Bezug zur Ortsgeschichte:

 

Altentrebgastplatz - Altentrebgast war bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts der Ortsname von St. Johannis, danach bekam das Dorf den Namen der Kirche > Chronik

 

Sonntagstraße -  Andreas Sonntag war von 1919 bis 1933 Bürgermeister der damals noch selbständigen Gemeinde St. Johannis  > mehr über seine Amtszeit

 

VarellwegFriedrich Hilderich von Varell (*1566, +1635),  Kanzler der Markgrafen, zeitweise Besitzer des Schlossguts  > Chronik

 

Imhofstraßeehemaliges Adelsgeschlecht in St. Johannis, ab 1557 Besitzer des Schlossguts, nach 1598 keine Nachfolger mehr > Chronik

 

Sandnerweg - Hans Sandner, früherer Schulrat in Bayreuth (*1863 +1946)

 

Brockstraße - Gottlieb Wilhelm Heinrich Brock, früherer Pfarrer in St. Johannis, verfasste 1865 die erste Ortsgeschichte

 

Königsallee König Friedrich II. von Preußen (*1712, +1786), Bruder der Markgräfin Wilhelmine, fuhr bei seinem Besuch in Bayreuth auf dieser Straße von der Stadt zur Eremitage

 

Döbereinerstraße - Johann Wolfgang Döbereiner (*1780, +1849), Apotheker, zeitweise Leiter der Brauerei im Schlossgut, Wissenschaftler, später Chemieprofessor in Jena >Wikipedia

Straßennamen mit Flurnamen*, oder mit lokalen geografischen Bezügen:

 

Ochsenhut* - erinnert an eine Weidefläche für Vieh ("Ochsen hüten")

 

Ziegelleite* - früher Abbau von Lehm zum Brennen von Ziegeln für die ehemalige Ziegelei in St. Johannis; Leite=Hang

 

An der Wach*  - Bezeichnung "Wach" deutet auf eine Stelle mit weiter Sicht oder auch einen alten Wachtturm hin

 

Am Sachsenberg - erinnert an den Besitzer eines früheren Anwesens namens Sachs

 

Steinachstraße - führt über die Steinach nach Laineck

 

Eremitagestraße - führt zur Eremitage

 

Eremitage - Straßename innerhalb des Parkgeländes

 

Monplaisirstraßeführt zum Schlösschen Monplaisir in der Eremitage

 

Eremitenhofstraße - führt durch Eremitenhof, separater Ortsteil von St. Johannis

 

Wunaustraße* - führte zum ehemaligen Weiler Wunau; der Namensteil "wun" erinnert an eine alte Bezeichnung für ein Wald- und Wiesengebiet (vergl. z.B. den Stadtnamen Wunsiedel) 

 

Seulbitzer Weg - teilweise der ehemalige Weg von der Kirche zum Nachbarort Seulbitz 

 

Straßennamen in St. Johannis mit überörtlichem geograph. Bezug 

(Berge im Fichtelgebirge):

Waldsteinring, Kösseinestraße


Die Straßennamen in St. Johannis wurden erst in den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts eingeführt.    

> in den 60er-Jahren

 



Buchtipp:

Verlag C. und C. Rabenstein

http://www.verlag-rabenstein.de/impressum.html

 


Informationen über alle Straßen in Bayreuth und ihre Namen auch in > Wikipedia



St. Johannis bei Google Maps: