In den Gesprächen bei Ortsbegehungen und bei anderen Gelegenheiten, bei denen ich als Distriktsvorsteher dabei war, kamen aktuelle Projekte unseres Stadtteils zur Sprache und es wurden verschiedene Anliegen vorgebracht.

Für Diskussionen sorgten in letzter Zeit der geplante Kreisel an der Kreuzung Königsallee /Ochsenhut/ Eremitenhofstraße und neuerdings der Bau einer neuen Brücke für die Verbindung nach Laineck.  Es kamen aber auch andere interessante Ideen und Vorschläge zur Sprache, die im Moment zwar nicht auf der Tagesordnung stehen, über die man aber auch nachdenken könnte oder sollte. Ich gebe die entsprechenden Informationen an die Stadtverwaltung weiter, damit sie dort zur Kenntnis genommen werden.

Die diversen Anregungen sind hier in einem Plan als „Wunschzettel“ zusammengefasst. Es wäre interessant zu erfahren, wie wichtig die Bürger*innen die einzelnen Projekte bzw. Wünsche finden und welche Meinungen es dazu gibt (deshalb das Fragezeichen bei der Überschrift). Vielleicht gibt es auch andere Anliegen, die auf den Wunschzettel müssten? Kommentare per Mail oder auf Facebook sind erwünscht!

Da mit dieser Veröffentlichung im Internet nur ein kleiner Teil der Zielgruppe erreicht wird, bitte ich darum, auch Freunde und Bekannte in St. Johannis darauf aufmerksam zu machen.

Die Zeit ist günstig, um neue Ideen ins Gespräch zu bringen, weil sich der neugewählte Stadtrat jetzt konstituiert und einige Mitglieder besonders auch die östlichen Stadtteile im Blick haben.

 

Mit nachbarschaftlichen Grüßen

Erich Krause, Distriktsvorsteher